OUR BACKGROUND

Qualität in der Ausbildung und internationale Forschung

BREAK ANATOMY wurde am Institut für Tanz und Bewegungskultur der Deutschen Sport-hochschule Köln (DSHS Köln) initiiert.

Die DSHS Köln ist die europaweit größte Sporthochschule. Ausgestattet mit modernen BA- und MA-Studiengängen und international anerkannt für ihre Forschung ist die DSHS Köln prägend und wegbereitend für die vielen Disziplinen der Sportwissenschaft.

19 Institute der DSHS Köln – von Pädagogik und Geisteswissenschaften bis hin zu Sozialwissenschaften und Biochemie – bieten derzeit 5.200 Studenten aus 59 Ländern eine Vielfalt von Lehr- und Forschungs-möglichkeiten auf dem in der Nähe des Sportparks Müngersdorf gelegenen Campus.

Das Institut für Tanz und Bewegungskultur steht für Lehre und Forschung im kreativ-ästhetischen Bewegungsbereich. Von der langjährigen Erfahrung und dem am Institut gebündelten Wissen profitieren nicht nur unsere Studierenden, sondern – im Rahmen von Kongressen, Fortbildungen und Workshops – auch neugierige Externe.

Mit Rat und Tat sind wir an gesellschaftlichen Prozessen zur Konzeptionierung und Qualitätssicherung von Tanz- und kreativen Bewegungsangeboten (z. B. Tanz in Schulen) beteiligt.

Nur dort konnte BREAK ANATOMY schon im Jahr 2008 ins Leben gerufen werden.

Quality in training and international research

BREAK ANATOMY was initiated at the Institute for Dance and Movement Culture at the German Sport University in Cologne (DSHS Köln).

The DSHS Köln is the biggest sport university in Europe. By providing modern BA and MA degree courses and being internationally recognized for its research, the DSHS Köln is a formative trailblazer for the many sport science disciplines.

19 institutes of the German Sport University- covering education and the humanities up to the social sciences and biochemistry – currently offer 5200 students from 59 countries a variety of teaching and research possibilities on the neighbouring Sportpark Müngersdorf Campus.

The Institute for Dance and Movement Culture stands for education and research in the area of creative /aesthetic movement. Drawing on the yearlong experience and the concentrated knowledge at the institute, not only our students profit but – within the framework of congresses, further education and workshops – also interested parties from outside.

We assist in words and deed in social processes for conceptual design and quality assurance of dance and creative offers for movement (e.g. dance in schools).

It was only there that BREAK ANATOMY could be launched as early as 2008.